1
Sie haben Fragen?
Trampnau8-Mein-Makler_2.jpg

Ohne Makler verkaufen – Pro und Kontra

Sie möchten eine Immobilie verkaufen? Dann stehen Sie als erstes vor der Frage: Soll ich mit oder ohne Makler verkaufen? Ohne Makler verkaufen ist für einige Haus- oder Wohnungsbesitzer die erste Idee, denn damit sparen Sie sich zumindest die Provision. „Haus verkaufen – das kann ich alleine!“ Oder? Immer wieder suchen sich diese Eigentümer später doch den Makler ihres Vertrauens, weil sie merken, dass alles mehr Fachwissen, Zeit und Arbeit kostet, als sie es sich vorgestellt hatten.

Ohne Makler verkaufen: Ohne erstklassige Vorbereitung geht gar nichts

Wenn Sie ohne Makler verkaufen möchten, haben Sie vielleicht folgende Vorstellung vom Verkaufsprozess: einige Fotos der Immobilie machen, Objekt ins Internet stellen und Interessenten durchführen – die Details werden dann geregelt, wenn es soweit ist. Leider ist dieses Vorgehen unter Umständen sehr teuer. Wer ohne Makler verkauft, ist leider häufig zu schlecht vorbereitet.

Was muss ich vorbereiten?

Folgende Vorbereitungen sollten Sie einplanen, falls Sie vorhaben, Ihr Haus oder Ihre Wohnung ohne Makler zu verkaufen:

  • Sie sollten den regionalen Immobilienmarkt exakt analysieren: Was kosten vergleichbare Häuser, ähnliches Baujahr, in ähnlicher Lage und Größe? Wie lange sind diese inseriert?
  • Wieviel ist meine Immobilie realistisch am Markt wert? Sachwert, Grundstückswert, Nachfrage in der Region
  • Haben Sie alle nötigen Verkaufsunterlagen vorliegen? Falls nicht, stehe einige Gänge zu Bauamt und Co an. Sie benötigen unter anderem einen aktuellen Grundriss und Grundbuchauszug, einen Lageplan, eine Wohnflächen- und eine Grundstückberechnung.
  • Sie benötigen auf jeden Fall einen gültigen Energieausweis, je nachdem einen Verbrauchs- oder Bedarfsausweis. Diesen brauchen Sie, bevor die Vermarktung startet.
  • Sie müssen die Immobilie selbst auf den Verkauf vorbereiten. Das heißt, kostengünstige kleinere Reparaturen und Verschönerungen vornehmen, Aussortieren, Aufräumen etc.
  • Sie sollten sich genau überlegen, was Interessenten fragen werden, und sich die Antworten zurechtlegen

Sind mindestens diese Unterlagen vollzählig und offene Themen geklärt, kann der Vermarktungsprozess für Ihr Haus oder Ihre Wohnung starten.

Auch ohne Makler nicht unter Wert verkaufen

Sie haben sich entschieden, ohne Makler zu verkaufen? Dann lautet für Sie die erste wichtige Frage: Was verlange ich für meine Immobilie? Setzen Sie einen zu niedrigen Preis an, veräußern Sie unter Wert und verlieren Geld. Starten Sie aber mit einem zu hohen Preis, so verlieren Sie potenzielle Interessenten. Senken Sie dann später den Preis, sind diese bereits misstrauisch geworden, was denn „mit der Immobilie nicht stimmt“, und melden sich nicht mehr. Deshalb sollten Sie insbesondere, wenn Sie ohne Makler verkaufen möchten, lieber einen Gutachter oder anderen Fachmann mit der Wertermittlung beauftragen.

Was viele Privatverkäufer bei der Kaufpreisberechnung falsch machen

  • Sie inserieren Ihre Immobilie für den Preis, den Sie selbst dafür gezahlt haben. Da dies aber in der Regel einige Jahre her ist, kann sich inzwischen der Marktwert erheblich gesteigert haben.
  • Sie informieren sich zu wenig über den Immobilienmarkt vor Ort, oder sie vergleichen Ihr Objekt mit nicht gleichwertigen Immobilien (größer/kleiner, jünger/älter, besserer/schlechterer Sanierungszustand, bessere/schlechtere Lage)
  • Sie verlangen einfach den Kaufpreis, für den das Nachbarhaus angeboten oder veräußert wurde

Ohne Makler verkaufen - trotzdem professionell vermarkten

Die Erfolgsformel beim Immobilienverkauf lautet: perfekte Präsentation = mehr Interessenten = besserer Preis und schnellerer Verkauf. Wenn Sie ohne Makler verkaufen möchten, sollten Sie daher:

  • Ihr Haus oder Ihre Wohnung komplett reinigen und gründlich aufräumen – gerne auch mit Putzfrau oder privater Unterstützung, denn ein zweites Paar Augen sieht Dinge, die Ihnen schon lange nicht mehr auffallen
  • Ihre persönlichen Gegenstände zumindest für Fotos und Besichtigungen beseitigen (Babyfotos…)
  • Wenn es nicht zu kostspielig wird, auf jeden Fall die gravierendsten optischen Mängel beseitigen (z.B. Wände streichen, Heizkörper lackieren etc.)
  • Die Aufnahmen, mit denen Sie Ihre Immobilie später bewerben, sollten nicht nur schön aussehen, sondern auch bei guten Lichtverhältnissen fotografiert worden sein, möglichst viel von Ihrem Haus/Ihrer Wohnung zeigen und die Highlights in den Vordergrund stellen
  • Sie sollten einen interessanten, informativen und werbetauglichen Text zu Ohrer Immobilie verfassen, der genau die richtige Zielgruppe anspricht.

Ihre Immobilie ohne Makler verkaufen mit hervorragendem Marketing

Wer ohne Makler verkaufen möchte, sollte sich als erstes die Frage stellen: Was tut eigentlich ein Makler bzw. was macht ihn aus? Ein Makler ist ein Profi für Immobilien-Marketing. Er sorgt dafür, dass möglichst viele Interessenten Ihre Immobilie sehen. Das müssen Sie ersetzen, wenn Sie ohne Makler verkaufen möchten:

  • Sie sollten Ihre Immobilie in den vier bis fünf wichtigsten Immobilienportalen inserieren (einige davon, gerade die beliebtesten, verlangen eine Gebühr)
  • Sie sollten in den Tageszeitungen oder Kleinanzeigenblättern vor Ort inserieren
  • Auf jeden Fall sollte von außen erkennbar sein, dass Sie verkaufen und wo potentielle Käufer sich melden können (professionell gedrucktes großes Verkaufsschild)
  • Die Käufer kommen zu 75 % aus der näheren Umgebung. Darum kann es sich lohnen, in der Nachbarschaft entsprechende Flyer oder Briefe einzuwerfen
  • Makler verfügen über ein erstklassiges Netzwerk. Tun Sie es ihnen nach und informieren Sie alle Kollegen, Freunden und Bekannten über den geplanten Verkauf. Auch wer selber gerade nichts sucht, kennt vielleicht mögliche Interessenten!

Wie Sie ohne Makler verkaufen und keine Interessenten verlieren

Was tun Sie in der Regel den Tag über? Vermutlich lautet die Antwort: Arbeiten. Für einen Makler ist es Teil seiner Arbeit, nahezu den ganzen Tag für Interessenten erreichbar sein. Dies sind die Immobilienkäufer heutzutage auch gewöhnt und erwarten es. Sie sollten daher:

  • Sicherstellen, dass Sie auch tagsüber ans Telefon gehen
  • Eine übersichtliche Liste aller Interessenten führen, so dass niemand vergessen wird
  • Jede einzelne Anfrage beantworten
  • Auch auf E-Mails unverzüglich reagieren
  • Kein Rückruf sollte mehr als einen Tag warten, sonst erhält der Interessent den Eindruck, Sie meinen es nicht ernst

All diese Regeln gelten auch bei einer verbindlichen Kaufzusage noch. Bis zum Notartermin kann immer noch alles schiefgehen, und dann sind Sie froh über jeden Interessenten!

Ohne Makler verkaufen – bedeutet das wirklich Geld sparen?

Wenn Sie ohne Makler verkaufen, zahlen Sie zwar später keine Provision, dafür aber:

  • ein Wertgutachten, welches einiges an Kosten aufwirft
  • einen Energieausweis
  • jede Werbemaßnahme, die nicht kostenfrei ist, etwa Inserate online und Print, Beschilderung etc.

Privatverkäufer, die ohne Makler verkaufen, lassen sich meistens um einige Prozent des Kaufpreises herunterhandeln. Mit Makler haben Sie mehr Interessenten, so dass Sie eine wesentlich bessere Verhandlungsgrundlage haben. Zudem ist Ihr Makler Verhandlungsprofi und holt in der Regel mehr als seine eigene Provision für Sie heraus.

Wenn Sie trotzdem ohne Makler verkaufen möchten, bieten wir Ihnen gern an, vorab bei uns eine kostenfreie, unverbindliche Beratung rund um unseren Service in Anspruch zu nehmen. Sprechen Sie uns an!

Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.